Nuri Seferi - Official Website Corp.

Company description goes here

Hauptmenü
Follow me

Seferi vs. Stankovic
Seferi vs. Mitreski


   


Burgdorfer Stadtpräsidentin ehrt Box-Brüder SEFERI

 

Die Burgdorfer Stadtpräsidentin Elisabeth Zäch ehrte das Quartett Nuri Seferi, Sefer Seferi, Agron Dzila und Gabor Veto in der Markthalle für die erfolgreichen Leistungen im abgelaufenen Jahr 2010.

Die Behörde hob neben den herausragenden sportlichen Leistungen insbesondere auch die sozialintegrierende Funktion des Boxclub Burgdorf hervor.


Bereits seit Jahren ist Burgdorf die Hochburg des Boxsports hierzulande. Andere Städte schauen mit gewissen Neid und Bewunderung auf die Zähringerstadt, wenn es darum geht sich auf der internationalen Bühne zu präsentieren. Die Athleten des Boxclubs Burgdorf schmücken sich nicht mit Titeln international unbedeutenden Weltverbänden, sondern haben sich voll und ganz dem seriösen und sauberen Boxsport verschrieben haben. So gesehen sind die letztjährigen Erfolge dieses kleinen Vereins, der im abgelaufenen Jahr erstmals überhaupt keine einzige Niederlage einstecken musste, nicht hoch genug einzuschätzen.

NURI SEFERI gewann nach einer Ringschlacht gegen den schlagstarken Georgier Sandro Siproshvili in Wien den Europameistertitel nach Version der WBO und rückte nach einer erfolgreichen Titelverteidigung gegen den Kenianer Douglas Otieno in Gostivar (Maz) in der Weltrangliste auf Position 5 vor. Obendrein wurde er in Mazedonien zum Sportler des Jahres ausgezeichnet.

SEFER SEFERI konnte sich ebenfalls in der österreichischen Hauptstadt in einem einseitigen Kampf gegen Viktor Szalai aus Ungarn die interkontinentale Meisterschaft nach Version der WBF sichern. Er bleibt auch nach 11 Kämpfen als Berufsboxer ungeschlagen und will sich künftig höheren sportlichen Aufgaben stellen.


AGRON DZILA bestritt im Mai 2010 sein Profidebut und konnte seither alle 6 Profikämpfe für sich entscheiden. Der Höhepunkt war zweifellos sein Triumph in den Slums von Nairobi über den Lokalmatador Mustapha Noor, mit der er sich den Gürtel des int. Afrikameisters sicherte. In Albanien wurde er als Newcomer des Jahres ausgezeichnet.


GABOR VETO gewann den renommierten WBC Junioren-WM-Titel gegen den überforderten Omari Ramadan aus Tanzania. Am 11. Dezember besiegte Veto in Torgau (D) die afrikanische Ringlegende und früheren WBO-Weltmeister Alfred Kotey aus Ghana. Der ungarische Shootingstar gewann bisher alle 22 Profikämpfe (davon 16 durch KO) und wird bereits mit US-Top-Promotern in Verbindung gebracht.


In einem feierlichen Rahmen wurde dem erfolgreichen Quartett eine Ehrenurkunde und ein kleines Präsent abgegeben und für ihre Rolle als hervorragende Botschafter der Sportstadt Burgdorf gedankt. Neben zahlreicher Prominenz aus der regionalen Politik und Wirtschaft wohnten auch Thomas Grimm, Präsident der Burgergemeinde, Rolf Ingold, Präsident der Sportkommission, Thiery Carell, der weltweit reputierste Herz- und Gefässchirurg, sowie verschiedene Medienvertreter der Sportlerehrung bei.

 


Oliver Dütschler

15.01.2011